Von Krankenlagern, Horrornächten und Plaudertaschen

Inzwischen gibt es fast jeden Tag ein oder zwei neue Wörter, die Mümmel zwar nicht ständig und immer anwendet, vor allem nicht auf Kommando, aber Sprechen scheint nun wirklich das nächste große Ziel zu sein.
Hier mal eine kleine Liste, sonst komme ich irgendwann nicht mehr nach:
Menn! (Mensch! Sein erstes Schimpfwort)
Menno! (Menno!)
Tong (Turm)
Pny (Pony)
Butta (Butter - gestern erst freudestrahlend gerufen, als wir in die Küche kamen, wo schon die Butter bereit stand. Der Fruchtaufstrich war dann auch gleich noch Butta!)
Pitta (Pizza)
Bagga (Bagger)
Pantha (Panther)
Bägga (Bäcker)
Daum (Daumen)
Mäh (Mäh)

Bei Pitta und Bägga bin ich mir nicht so sicher, ob das nicht Zufall war oder irgendein Gemisch …
Mama und Papa gibt's dafür immer noch nicht zu hören. Ts!

Und ansonsten? 10.15 Uhr, Mümmel schläft. Wieder. War eine Horrornacht. Eingeschlafen ist der kleine Kerl gestern schnell und früh wie lange nicht mehr, dafür war er alle 40 Minuten wach und hat wild um sich getreten, sich gewälzt, gerollt. Unmöglich, mit so einem Unruhestifter das Bett zu teilen. Und dazu Dauernuckeln. Und dann: Ab 5.30 Uhr wach, eine Stunde lang Bücher gucken, dann R-I-E-S-E-N-Theater … Bett.
Nach eineinhalb Wochen Krankenlager - sowohl Mümmel wie auch ich haben Magen-Darm, und zwar klassisch-komplett, wie mein bester Freund gestern so schön nach kurzer Beschreibung am Telefon sagte - gehe ich ziemlich auf dem Zahnfleisch, ach, eigentlich ist das auch schon runter. Ist ja nicht die erste Krankheit seit langem. Im Grunde ist bei uns seit Anfang November der Wurm drin, so ein ganz dicker.
Nachdem es Mümmel langsam wieder besser geht und er gestern zum ersten Mal fieberfrei war, ich ebenfalls endlich wieder essen konnte und nicht von Dauerübelkeit geplagt war, geht es mir heute wieder richtig dreckig. Durchfall, Übelkeit, Brummschädel. Und mein lädierter Arm samt Schulter tut heute auch wieder so richtig weh, nachdem ich ihn in der Halbschräglage die ganze Nacht als Kissen missbraucht habe.

Ach.

Trackback URL:
http://blogistin.twoday.net/stories/16544758/modTrackback

blogistin

Fantasie, Fiktion, Fraktales

Ich will ...

 

War was?

Sekundenglueck 1:56
Nichts ist mehr wichtig. Und alles kann warten. (Danke...
blogistin - 14. März, 13:20
Sekundenglueck 1:55
blogistin - 12. Februar, 13:13
Danke, Dok!
Ich mag Authentizität, auch wenn ich das Adjektiv...
blogistin - 18. Oktober, 10:55
Wirklich cool! :) Bloggst...
Wirklich cool! :) Bloggst Du gar nicht mehr?
Chikatze - 6. Oktober, 21:18
Dann denken Sie wegen...
Dann denken Sie wegen zuviel Input daran, das Allerwichtigste...
Budenzauberin - 15. Mai, 09:30
Uaaaaaaaaah, ich glaube,...
Uaaaaaaaaah, ich glaube, ich wollte das doch nicht...
Budenzauberin - 15. Mai, 09:29
der Kleine Mann ist live...
der Kleine Mann ist live sogar noch schöner, weil...
FrauLotta - 15. Mai, 08:00
Sekundenglueck 1:54
(Zum ersten Mal seit Jahren in meinem Büro getanzt,...
blogistin - 14. Mai, 11:09
Sekundenglueck 1:53
Extrem stimmiges Komplettpaket. Und dann auch noch...
blogistin - 14. Mai, 11:05
Oh ja. Jetzt muss ich...
Oh ja. Jetzt muss ich nur den großen Kerl davon...
blogistin - 14. Mai, 10:57

Huch!

Du bist nicht angemeldet.

Raum & Zeit

Online seit 4634 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 14. März, 13:20

Blogistin dankt

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page

twoday.net AGB


Blaupause
Der rote Bereich
Es gruesst: Das Murmeltier
Glückskind
Glücksklick
Lebenseinschnitte
Links
Nullnummer
Rechts
Schöner schimpfen
Sekundenglueck
Stehsatz
take five
Wortglitzereien
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren