Sekundenglück 1:45

In meinem Leben hat sich seit ein paar Jahren eine Tradition eingenistet, die nicht schön ist: Gegen Jahresende häufen sich schlechte Nachrichten. Dazu gesellt sich gänzlich unromantisch der typische Vorweihnachts-Stress, den ich sonst immer so wunderbar ausblenden konnte. Und in diesem Jahr, neu, gesellte sich noch eine große Portion Krankheit dazu.
Umso schöner, wenn dann eine gute Nachricht als kleiner Lichtblick in all dem faden Schneematsch-Graubraun aufglitzert:


"Magnus Öström will soon release the first album as a leader of his career.
“Thread of Life” will get released worldwide on February 25, 2011.

After more than two years of silence Magnus went back to his favorite studio, the Atlantis Studio in Stockholm. He joined up with his old friend, sound engineer Janne Hansson, to record some brand new compositions that he had written during the period following Esbjörn Svensson´s untimely passing and the dissolution of e.s.t..

For the recording he put together a new and sparkling band, which includes Andreas Hourdakis on guitars, Gustaf Karlöf on keyboards, and Thobias Gabrielson on bass. All of them great and unique players from the music scene in Stockholm.

They first got together during the summer of 2010 to jam in Magnus´ own little studio and he immediately felt very comfortable playing with them, interpreting his compositions and complimenting his style of playing with their own strong personal sounds. Everything fell into place. In early October the band was finally ready to record and between 4 and 7 of October intense sessions took place at Atlantis Studios.

The title of the album ”Thread of Life” came quite naturally to him, as Magnus explains: ”’Thread of Life’ is the energy that keeps everything alive and also gives me the spark for my music. But, we have to be aware, that it is only a thin thread that can be cut off any minute, so we better take good care of our time here on Earth and the people around us and of course also the environment that surrounds us.”

The sound of the album immediately reminds of e.s.t.
It demonstrates how much Magnus´ drum sound has also been part of the signature sound of e.s.t.and although Magnus had not composed for e.s.t. at the time, his melodies are similarly intricate, interwoven and building towards a climax. ”In the end all the three of us always worked on the arrangements of Esbjörn´s melodies, so depending on the song mine or Dan´s input could be substantial”.

On this album you can find Magnus in nearly every chair: composer, arranger, drummer, producer. ”To show what my musical universe is all about I needed to do it that way. Also because I really love composing and to be in the studio producing. And I couldn`t have asked for a better line up to record with.” Magnus is very proud of the result."



Ich freue mich.
Wie eine Schneekönigin.
Und höre zur Feier des Tages gleich noch ein paar Mal Dan Berglunds Sailor Waltz, solange mein kleiner Mümmel-Sohnemann friedlich ratzt.
Ahoi!
spoersthal - 16. Dezember, 10:32

Sekundenglück 1:45

Liebe blogistin, vielleicht kann ich ein wenig dazu beitragen, dass das kleine Loch in Deinem Herzen zumindestenes nicht wächst: Denn Du hast mich sehr glücklich gemacht. Als ich - wie eigentlich jeden Tag, das Netz nach Neuigkeiten über Magnus Oestroem durchsuchte, bin ich hier hängen geblieben und las mit vor Staunen offenem Mund die hellorange leuchtenden News. Beinahe hätte ich geweint vor Glück. Ich hatte fast vergessen, mich auf Musik zu freuen. Bad Plus und Dan Berglund sind doch - genau besehen - kein rechter Ersatz für EST. Beide genannten Gruppen sind gute Musiker, kein Zweifel daran, aber etwas fehlt ihnen: Das Herz in der Musik, oder: der Bauch.
EST haben meine Herzblutmusik gespielt. Wenn ich gut Klavier spielen könnte, würde ich spielen wie E. es getan hat. Ich habe halb Europa durchquert und EST 52 mal live gesehen und gehört (und diverse Tonaufnahmen gemacht, was E. zu der Bemerkung veranlasste: "We love you, you know, but we have to hate you!" :-)) Dabei hat er freilich gegrinst.). Dass nunmehr der legitime Erbe wieder Musik macht, erfüllt mich mit großer Freude - und ich kann schwerlich die 2 Monate abwarten, um die neue CD in Händen zu halten.
Nun wohne ich im Bergischen Land und München oder Innsbruck sind einige Meter entfernt, aber das kümmert mich nicht wirklich. Ehrensache, dass ich dabei bin. Möglicherweise fliege ich auch nach Stockholm, da mein guter Freund Magnus Wallberg dort wohnt und ich den bei dieser Gelegenheit direkt besuchen könnte (bei Interesse besuche doch einmal unsere EST-Fan-Seite bei yahoo).
Solltest Du, liebe blogerin, Interesse an einem weiteren Austausch haben, dann zögere bitte nicht und schreibe an: p.klohs@web.de
Ich leuchte. Ich bin unruhig und beruhigt zur selben zeit. Ich lebe!
Ich danke Dir!
P.

blogistin - 16. Dezember, 14:48

… sehr gern geschehen. Die gute Nachricht kam übrigens direkt von Hopper (Hopper Management). Es lohnt sich, sich für den Newsletter zu registrieren.

Hm, bei 52 Konzerten sind wir uns sicher das eine oder andere Mal über den Weg gelaufen, ich bringe es nur auf 11 x EST (musste eben selbst in meiner Konzertliste nachsehen).
Das aufregendste war mein zweites Konzert, in Aalen, wo ich direkt auf einer Box hinter Esbjörns Rücken saß, nur zwei Armlängen von ihm entfernt. Dort störten zwar die Bar-Geräusche, weil jene im Konzertraum unweit der Bühne aufgebaut war … dennoch. Sie spielten eine Stück der Monk-Platte und brachten das Publikum zum Mitklatschen …
Nun, das beste und atemberaubendste Konzert war das in Dortmund.
Ach, und wie ich das so schreibe, strafe ich mich selbst Lügen, da fällt mir doch gleich das Ravensburger Konzert ein (WAHNSINN!) oder das in München, steht das überhaupt in der Liste … ach, und Hamburg, mein erstes Mal … bin durch ganz Deutschland gereist, für ein paar Minuten Esbjörn Svensson Trio im Rahmen eines Nils-Landgren-Konzerts.

Wie auch immer, der Name Magnus Wallberg irritiert mich gerade, er kommt mir bekannt vor. Ist er ein Bassist? Hmm …

Wie auch immer, schön, eine Freude gemacht zu haben. Freude teilen macht eigene Freude größer :-)
virtualmono - 18. Dezember, 02:07

Das ist eine wundervolle Nachricht - tausend Dank!
blogistin - 3. Februar, 14:46

ja - habe sie eben vorbestellt!
spoersthal - 20. Dezember, 08:48

Nachtrag zum Sekundenglück1:45

Liebe A., dreimal sind wir uns begegnet, freilig ohne uns zu bemerken; in Ravensburg, in Dortmund und in Hamm, Deinem letzten EST-Konzert, bei dem die drei in der Mitte von DEFINITION OF A DOG abbrachen, weil der Fluss der musikalischen Gedanken für einen kleinen Augenblick unterbrochen war und die drei Halbgötter für ein halbes Dutzend Zehntelsekunden normale Menschen waren, bis Magnus den Rhythmus wieder aufnahm und die beiden Anderen sofort einstiegen.....
Aufnahmen existieren von Dortmund. Kann ich Dir gerne zukommen lassen.....

Beste Wünsche für einen rutschfreie Wochenbeginn

Peter

blogistin - 3. Februar, 14:46

Lieber Peter,
herzlichen Dank für das Angebot - ich werde mich melden …
Liebe Grüße

Trackback URL:
http://blogistin.twoday.net/stories/11467822/modTrackback

blogistin

Fantasie, Fiktion, Fraktales

Ich will ...

 

War was?

danke.
danke.
blogistin - 28. März, 18:25
Sekundenglueck 1:56
Nichts ist mehr wichtig. Und alles kann warten. (Danke...
blogistin - 14. März, 13:20
Danke, Dok!
Ich mag Authentizität, auch wenn ich das Adjektiv...
blogistin - 18. Oktober, 10:55
... gibt's so einen auch...
... gibt's so einen auch von montblanc?
timanfaya - 28. Februar, 15:27
Schöner Schimpfen...
Lieblingsschimpfwort Februar Lückenfüller
blogistin - 27. Februar, 14:43
((o:
((o:
timanfaya - 23. Januar, 15:44
Schöner Schimpfen...
Lieblingsschimpfwort Januar Kipplüfter
blogistin - 23. Januar, 11:09
ja. wie herr largo und...
ja. wie herr largo und herr posth (beides kinderärzte,...
blogistin - 19. Januar, 14:54
Pfff- mein Reden, seit...
Pfff- mein Reden, seit Jahren, achwas: Jahrzehnten!...
Budenzauberin - 11. Januar, 09:46
Jesper Juul ist einer...
Jesper Juul ist einer der Guten.
pikas - 11. Januar, 07:28

Huch!

Du bist nicht angemeldet.

Raum & Zeit

Online seit 4792 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 28. März, 19:33

Blogistin dankt

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page

twoday.net AGB

Rückspiegel

Dezember 2010
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 

Blaupause
Der rote Bereich
Es gruesst: Das Murmeltier
Glücksklick
Links
Nullnummer
Rechts
Schöner schimpfen
Sekundenglueck
Stehsatz
take five
Wortglitzereien
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren