Freitag, 23. März 2007

Gebucht

wunsch_ben

Jamiroquai? War gestern. Heute ist: Ben Westbeech. Endlich wieder ein echter Kerl zum Verlieben, auf den ersten Blick, einer, der gute Laune macht, beim ersten Ton. Geahnt vor kurzem, beim Querhören von ein paar Tracks, jetzt bekomm ich diesen super leckeren Kerl ausgezeichneten Musiker nicht mehr aus meinem Hirn, Herz, CD-Player.
Und da ich in dieser Woche bereits Dinge tat, von denen ich nie gedacht hätte, dass ich sie jemals tun würde, gibt’s hier jede Menge „Ben Westbeech rulez!“-Beweise via YOU TUBE.











Sekundenglueck 1:02





Lars Danielsson: Mélange bleu.
Etwas tun, von dem ich, hätte man mir das prohphezeit, in voller Überzeugung, gesagt hätte: "Ich? Niemals!"
Fliegen. Und sich dabei gut fühlen.
Sich mit einem fremden Menschen auf völlig oberflächliche Art einig sein.
Murcof: MES



Der dicke Bär und ich


„Denk, denk, denk“, sagt Winnie, im festen Glauben daran, dass irgendetwas doch irgendwie auch anders gehen muss. Und dann lärmt es, und dann poltert es, und dann kneift es, und dann hindert irgendetwas Winnie daran, einen klaren, einen lösenden Gedanken zu fassen.
„Denk, denk, denk.“ - Egal, dann geht es eben doch nicht anders. Hauptsache, der Honig fließt.
Schade, dass ich nicht einem meiner vielen Winie-Bücher blättern kann, mein liebstes „Denk, denk, denk“-Bild heraussuchen. Was soll’s, meine Bücher vermisse ich, so lange schon, vier Jahre sind’s im Juni. Und das wird sich so schnell nicht ändern. Ich wiederhole mich. Das mag ich nicht.
„Denk, denk, denk“. Und Honig. Das ist Winnie. Das bin ich. Ein Bär Mensch von geringem Verstand.
„Kompliziert“ schimpfen mich manchmal Menschen, die gar nichts von mir verstehen. Pfft. Alles einfach, hier, bei mir. Hingucken, zuhören, mitdenken, das Wörtchen „genau“ vor jedem Verb, das spar ich mir, das ist je in den Vorsilben enthalten (Vorsilben und die Unfähigkeit der Menschen, sie wahrzunehmen, für mich schon fast der Schlüssel zur Weltformel). Das hilft. Wenn man das nicht kann - lassen. Aber kompliziert, nein, das bin ich nicht.
Dumdidum.

blogistin

Fantasie, Fiktion, Fraktales

Ich will ...

 

War was?

oha
oha
blogistin - 30. Mai, 15:37
… achach, ebenso,...
… achach, ebenso, herz&gut. Wir sehn uns...
blogistin - 30. Mai, 15:36
baba
baba
boomerang - 30. Mai, 15:07
Ach, Du liebe herzensgute...
Ach, Du liebe herzensgute Frau...ich drück' Dich!...
Budenzauberin - 30. Mai, 14:58
au revoir
merci an die Knallgrauen für die hübsche...
blogistin - 30. Mai, 14:42
danke.
danke.
blogistin - 28. März, 18:25
Sekundenglueck 1:56
Nichts ist mehr wichtig. Und alles kann warten. (Danke...
blogistin - 14. März, 13:20
Danke, Dok!
Ich mag Authentizität, auch wenn ich das Adjektiv...
blogistin - 18. Oktober, 10:55
... gibt's so einen auch...
... gibt's so einen auch von montblanc?
timanfaya - 28. Februar, 15:27
Schöner Schimpfen...
Lieblingsschimpfwort Februar Lückenfüller
blogistin - 27. Februar, 14:43

Huch!

Du bist nicht angemeldet.

Raum & Zeit

Online seit 4877 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 30. Mai, 15:37

Blogistin dankt

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page

twoday.net AGB

Rückspiegel

März 2007
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
22
24
25
26
29
30
31
 
 

Blaupause
Der rote Bereich
Es gruesst: Das Murmeltier
Glücksklick
Links
Nullnummer
Rechts
Schöner schimpfen
Sekundenglueck
Stehsatz
take five
Wortglitzereien
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren